Wer steckt hinter der Gründerin?



Nun möchte ich mich, die Netztierärztin Nicole Schreiter, vorstellen.


... Wer bin ich eigentlich?

... Was treibt mich an?

... Was sind meine Werte, nach denen ich lebe und arbeite?


Damit du weißt, was dich in der Nicole Schreiter Akademie erwartet.





Fangen wir mal ganz von vorne an.

 

Eigentlich wollte ich immer Musik studieren, auf Lehramt, dazu Mathe, Bio und Chemie. Jahrelang habe ich darauf hin gearbeitet, viele Instrumente gelernt, war auf einem Musikgymnasium und hatte mein Ziel vor Augen. 

In der Nacht des Abiballs kam dann spontan die Intention: Veterinärmedizin soll es werden.

Ich hatte kein Praktikum gemacht, dazu war es zu spontan, aber wir hatten immer Haustiere und ich war immer auf den umliegenden Bauernhöfen unterwegs. Ich war ein richtig glückliches und zufriedenes Dorfkind - und das bin ich auch immernoch :-)

Das Studium war nicht einfach, ich habe keine reichen Eltern und hatte mehrere Jobs parallel um es mir zu finanzieren. Da ich diesen Beruf aber unbedingt wollte, war es das alles wert.

Eigentlich hab ich das Studium begonnen um Nutztier-Tierarzt zu werden. Während des Studiums habe ich in den Pferdekliniken gearbeitet um es mir zu finanzieren und um so viel Praxiserfahrung wie möglich mitzunehmen. 

Nach dem Studium habe ich auf Rügen begonnen zu arbeiten. Ursprünglich war geplant, dass ich Hälfte-Hälfte als Pferde- und als Kleintierärztin arbeite. Doch wie das Leben so will kommt es anders als geplant: Ich habe mich nämlich als Kleintierärztin im wahrsten Sinne des Wortes Pudelwohl gefühlt. 


Und so wurde ich Kleintierärztin obwohl ich genau das niemals wollte.

Über mehrere Jahre lernte ich, wie viele Stunden man als Tierarzt arbeitet. Mehrere Nachtdienste pro Woche zusätzlich zu den 40h pro Woche, dazu natürlich auch Wochenende und Feiertage. Überstunden nach der normalen Sprechstunde natürlich auch. 

Der Job ist hart, und dennoch liebe ich ihn. Ich habe meine Berufung gefunden. 

Im Januar 2019 hatte ich, aufgrund eines heftigen Notdienstes in einer Klinik in der ich arbeitete einen Bandscheibenvorfall. Wenn man plötzlich nicht mal mehr laufen kann, weil das Bein nicht mitmacht, bekommt man es wirklich mit der Angst zu tun. 

2 Monate habe ich meinen Rücken auskuriert und überlegt, wie ich mein Leben nun weiter gestalte. Den Job habe ich durch diese Verletzung gekündigt, denn die Arbeitsbedingungen die als Tierarzt üblich sind, wollte ich meinem Rücken nicht weiter antun.

Die Zeit zuhause nutzte ich für viele viele Fortbildungen. Über 100 Fortbildungsstunden habe ich in den 2 Monaten absolviert - von Zuhause aus. Besonders die Naturheilkunde und die Verhaltenstherapie haben mich beschäftigt, daher liegt dort mein Schwerpunkt. 

Ich war ziemlich verzweifelt, da ich nicht wusste, was ich nun tun soll. Ich nahm vorübergehend einen Job im Außendienst an, der mir meine Leidenschaft finanzierte: Den Start der Netztierärztin.

Als Netztierärztin stehe ich  unter netztieraerztin.de mit meinem Team für eine zweite Meinung zur Verfügung. Wir ersetzen definitiv nicht den Tierarzt vor Ort, doch wir nehmen uns die Zeit, die meist in den Sprechstunden vor Ort fehlt. Wir klären auf, beraten, empfehlen die nächsten Schritte und vor allem hören wir zu. Wir nehmen alle Sorgen der Besitzer und der Tiere ernst und stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Dazu bin ich einfach sehr der Naturheilkunde zugewandt. Ich war schon immer ein etwas anderer Tierarzt und werde mir das auch bewahren. Die Kombination mit der Schulmedizin ist natürlich wichtig, da wo es nötig ist! Weder die Naturheilkunde noch die Schulmedizin sind die Lösung für alles. Zusammen ist es in meinen Augen allerdings ein unschlagbares Team. Dazu gehört für mich das Zuhören und das wirklich Zeit nehmen. Der Besitzer muss mir Vertrauen können und für diesen Vertrauensaufbau nehme ich mir Zeit.

 

Mein Wertekanon beinhaltet folgende Wert: Freiheit, Leidenschaft und Entwicklung.

Ich bleibe nie auf einer Stelle stehen, bilde mich täglich fort und weiter. Ich investiere viele tausend Euro pro Jahr in Fortbildungen - und das wird sich auch nie ändern.

 

Und auch mein Team bildet sich fort, wir tauschen uns regelmäßig aus, sodass unser Wissen weiter wächst und wächst und wächst und wächst….

Nun. Das sind die wichtigsten Punkte.

Und genau aus diesen Punkten ist die Nicole Schreiter Akademie entstanden.

Ich stehe mit meinem Team für ein fundiertes, wissenschaftlich basiertes Fortbildungsangebot das sich dynamisch immer weiter entwickelt und nie still steht.


Mein Fokus im Leben liegt darauf, die Welt der Tiere Stück für Stück ein bisschen besser zu machen:

Über Aufklärung, Bildung und Taten.